News

Forschungsprojekt ESKIMO

Mit dem Kick-Off am 28.04.2020 startete das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt ESKIMO. Als Forschungspartner widmet sich die Frankfurt Economics baulogistischen Themenstellungen, wie beispielsweise Flächen oder Wege mittels Künstlicher Intelligenz (KI) erkannt, geplant und verbessert werden können. Nähere Informationen unter: www.eskimo-projekt.de

Kreisler Frankfurt

Das in Frankfurts Zentrum entstehende Hochhausbauvorhaben „Kreisler“ ist mit seiner Nähe zum Hauptbahnhof und an einem Verkehrsknotenpunkt ein Projekt mit besonderen baulogistischen Schnittstellen und Merkmalen. Die Erstellung eines umsetzungsfähigen Baulogistikkonzeptes war Aufgabe der Frankfurt Economics, ebenso wie die Erstellung eines übergeordneten Logistikhandbuches. Mit dem Start der Abbruchmaßnahmen (3.Qrtl. 2021) für das Projekt Kreisler in Frankfurt am Main endet die Planungsleistung von Frankfurt Economics. Wir wünschen dem Projekt weiterhin viel Erfolg. Nähere Informationen zum Bauvorhaben unter: www.kreislerfrankfurt.de

DREILÄNDERGALERIE Weil am Rhein

In Weil am Rhein entsteht aktuell der einzige Neubau eines Einkaufszentrums in Deutschland. Das Bauvorhaben ist in seiner Lage umringt von einer Bundesstraße, einem Wohngebiet, einer in Betrieb befindlichen Straßenbahnwendeschleife und an einem Hang, wodurch die Umsetzung des Vorhabens größte Herausforderungen an die Baulogistik stellt. Die Frankfurt Economics entwickelte das Baulogistikkonzept, welches über 3 Jahre Bestand hat und funktioniert. Während der Ausführung übernimmt die FE AG die Erstellung der Anträge für die Verkehrsrechtlichen Anordnungen. Nähere Informationen unter: www.dreilaendergalerie.de

Bauen 4.0

Chancen und Herausforderungen durch den Einsatz des 3D-Druckers Emissionen zu senken, sowie durch Optimierung des Bauwesens LKW Transporte, Lärm- und Feinstaubbelastungen zu reduzieren. Nähere Informationen unter: www.interreg.org/projekte/P2/SZ7/abh103